LayoutStartseiteLeistungenStrukturArchivKontaktArbesMail
 
Der Vorstand
 
Besuchen Sie die Seite des Vorstandes der SG und lernen sie deren Arbeitsfelder und Aufgaben kennen.
 
 
 
Organisation des Vereins
 
Der Vorstand:Dieser besteht laut Satzung aus mindestens 7 ond höchstens 11 Mitgliedern. Die gewählten Vorstandsmitglieder vereinbarten, daß jedem Vorstandsmitglied ein Teilbereich der Arbeit in eigener Zuständigkeit und Verantwortung übertragen wird. Anstehende Fragen werden bei den regelmäßig stattfindenden Vorstandssitzungen diskutiert und es werden Vereinbarungen getroffen. Die einzelnen Vorstandsmitglieder handeln im Rahmen dieser gemeinsam getroffenen Vereinbarungen.
Bei der Besetzung des Vorstandes wird versucht, eine möglichst gute Ausgewogenheit zu erreichen.

Ehrenamt: Die Tätigkeit im Vorstand ist ehrenamtlich, es werden nur direkte Aufwendungen wie Telefon und Fahrtkosten erstattet. Jedes Vorstandsmitglied sucht für seinen Bereich Mitarbeiter und Hilfsdienstleistende aus den Reihen der Mitglieder und ist verantwortlich für deren Einsatz.

Rechtsform der Einrichtung: Die Seniorengenossenschaft wurde zunächst von der Bürgerinitiative als eingetragener Verein gegründet, um rasch und ohne großen Kostenaufwand mit der Arbeit beginnen zu können. Es wurde inzwischen zusammen Fachleuten geprüft ob für die Zukunft eine Änderung der Rechtsform sinnvoll ist, im Hinblick auf das umfangreichere Vermögen, dem hohen Haushaltsvolumen und einem größeren Haftungsrisiko für die Vereinsführung. Von den Fachleuten wurde empfohlen es bei der jetzigen Rechtsform zu belassen.


Finanzierung:
Ziel ist eine finanzielle unabhängigkeit, der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, aus einem Anteil des Betrages der von Leistungsnehmern bezahlt werden muß. Investitionen werden teilweise auch über Spenden und gegebenenfalls öffentliche Zuschüsse finanziert. Bei der Aufstellung des Haushaltsplanes wird darauf geachtet, daß die laufenden Ausgaben durch die Mitgliedsbeiträge und die Einbehalte von den Zahlungen der Leistungsnehmer abgedeckt sind. Der Jahresmitgliedsbeitrag liegt bei 32.- € für Alleinstehende und bei 46.- € für Ehepaare. Spenden werden zweckgebunden verwendet und dürfen nicht als allgemeine Deckungsmittel im Haushalt eingestellt werden. In der Aufbauphase wurde der Seniorengenossenschaft in ihrer Eigenschaft als Landesmodell eine Startfinanzierung des Landes gewährt.

Versicherungen: Die Seniorengenossenschaft hat eine Vereinshaftpflichtversicherung abgeschlossen, die alle Schäden abdeckt, die durch Vereinsmitglieder bei der Arbeit für den Verein verursacht werden.
Eine Dienstreisekaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 300.- DM tritt für Schäden ein, die
anläßlich von Fahrten von Mitgliedern für die Genossenschaft am privateigenen Fahrzeugen entstehen.
Weiter besteht eine Versicherung die Kosten durch eine Rückstufung beim Schadensfreiheitsrabatt in der Haftpflichtversicherung bei einem selbstverschuldeten Unfall entstehen. Eine Unfallversicherung deckt Schäden ab, die einem Helfer bei einem Unfall entstehen, wenn sich der Unfall im Zusammenhang mit einer Dienstleistung für die Seniorengenossenschaft ereignet hat.
Die Seniorengenossenschaft ist Mitglied der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Pappelallee 35-37, Hamburg 76. Die Berufsgenossenschaft deckt Schäden durch Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten ab, die Mitglieder in Ausübung ihres Dienstes für die Seniorengenossenschaft erleiden.


Gemeinnützigkeit und Steuern: Die Seniorengenossenschaft wurde vom Finanzamt auf Antrag als gemeinnütziger Verein anerkannt. Steuern sind deshalb derzeit nur für Lohnzahlungen an Hilfsdienstleistende zu entrichten. Umsatzsteuern entstehen derzeit nicht. Alle über die Seniorengenossenschaft an Helfer ausbezahlten Beträge werden von der Seniorengenossenschaft pauschal versteuert.
Mitgliedschaft bei einem Spitzenverband der Wohlfahrtspflege
Für die weitere Arbeit der Seniorengenossenschaft, insbesondere im Zusammenhang mit dem geplanten Bauprojekt, ist die Mitgliedschaft bei einem Spitzenverband erforderlich.
Die Seniorengenossenschaft ist Mitglied beim Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

 
 
 
© Seniorengenossenschaft
zum Seitenanfang
last update 20.01.05
   
Riedlingen e.V.
zur Startseite
   
Vorsitzender: Josef Martin
[http://www.martin-riedlingen.de]
Webmaster: bitsundpixel